AUS MEINEM BLICKWINKEL

Ich seh aus meinem Blickwinkel
die seltsamsten Gestalten huschen,
ich trau mich nicht, den Kopf zu dreh´n,
dort gibt´s bestimmt noch mehr so Luschen.

Will ich mehr Leute nicht gewahr´n,
die heut die Laune mir vermiesen,
muss ich an jemand anderen
hier denken und die Augen schließen,

oder ich muss den Kopf sogar
grad vor mir in den Sand gleich stecken.
Ich mag mich kaum beruhigen hier,
denn ich bin ständig am Erschrecken.

Kann nicht aus dem Bekanntenkreis
mal einer kurz entlang hier gehen,
dass heut mein armes Auge darf
auch endlich wen normales sehen?
Record Temps
DIE WEINLESE

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 18. Dezember 2017
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.
Liebe Poeten, 

willkommen auf unserer Seite poeten.de. Hier kannst Du Deine Lyrik veröffentlichen, Gedichte von anderen (Hobby-) Poeten lesen, bewerten und kommentieren.
Wir freuen uns auf deine Kommentare und die Diskussion über eingesendete Texte.

Lerne nette Menschen kennen und schreibe Beiträge zu unseren Themen.
Im Moment haben wir 528 Autoren und es befinden sich 3.120 Gedichte online.
Diese wurden bisher 3.522.287 mal gelesen.

Melde dich mit deinem bekannten Benutzernamen und Passwort an.

Aktivste Mitglieder

Donna
1074 Beiträge
gelöschte Benutzer
151 Beiträge
Robert1985
83 Beiträge

Neue Mitglieder

Alessandra
0 Beiträge
Paul Tenner
4 Beiträge
Max
1 Beiträge
Pilgrim
2 Beiträge